Banner.png


Reitbeteiligung & gelegentliche Nutzung

Aus Reiterforum-Thueringen
Wechseln zu: Navigation, Suche
- Ein eigenes Pferd ? -- <<Recht & Unrecht


Einleitung

Ich bin eine Pferdebesitzerin, die ehrlich gesagt, aus zeitlichen und finanziellen Gründen eine Reitbeteiligung in Anspruch nehmen muss. Meine erste Reitbeteiligung kann leider aus persönlichen Gründen mein Pferd nicht mehr regelmäßig betreuen. Aus guter Freundschaft gestatte ich ihr aber die gelegentliche unentgeltliche Nutzung. Ich war aber gezwungen, aus o.g. Gründen mir eine neue Reitbeteiligung zu suchen. Diese nutzt mein Pferd regelmäßig und beteiligt sich an den Kosten.

Nachdem ich mich durch alle möglichen Internetbeiträge gewühlt hatte, wurde mir klar, dass hier zwei völlig unterschiedliche rechtliche und versicherungstechnische Voraussetzungen entstanden waren.

Ich möchte Euch durch meine Erläuterungen die Komplexität und die Dringlichkeit einer Absicherung erläutern und ans Herz legen, auch wenn es für eure Mitmenschen und Freunde seltsam wirkt.

Nützliche Links dazu findet Ihr am Ende meiner Ausführungen. Ich möchte aber im Voraus darauf hinweisen, dass ich nur eine normal Sterbliche bin und meine Erläuterungen nicht die exakten rechtlichen und versicherungstechnischen Formulierungen entsprechen. ( Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben). Also sichert Euch diesbezüglich bitte ab.


Gelegentliche Nutzung eines Privatpferdes

Hinweise zur Haftung für den Eigentümer des Pferdes:

Absicherung bei gelegentlicher und unentgeltlicher Nutzung eines Privatpferdes erfolgt über die Tierhalterhaftlichversicherung sofern Fremdreiterrisiko mit eingeschlossen ist.

Auch in diesem Fall empfehle trotzdem die Anforderungen an den Umgang mit dem Pferd und die Klärung der Haftung im Schadensfall schriftlich festzuhalten. In welchen Umfang Ihr das macht, müsst Ihr entscheiden.

Muster für die Festlegung der Nutzungsbedingungen

Media:Nutzungsbedingung_geleg_Nutzung.pdf


Regelmäßigige Nutzung eines Privatpferdes

Bei regelmäßiger Nutzung durch einen oder mehrere Personen greift das Fremreiterrisiko nicht. Hier ist es auch völlig unentscheidend, ob unentgeltlich (zum Bsp. Pflege, Betreuung) oder bezahlt.

In diesem Falle ist es unbedingt ratsam einen Reitbeteiligungsvertrag abzuschließen, indem alle Rechte und Pflichten sowie die Haftung im Schadensfall eindeutig geklärt werden.


Reitbeteiligungsvertrag Muster

abgeschlossen zwischen

Pferdehalter

_________________________________________________________

(Vorname, Name, Geburtsdatum, Adresse)

__________________________________________________________

(Telefon, e-mail)

Reitbeteiligung

_______________________________________________________

(Vorname, Name, Geburtsdatum, Adresse)

__________________________________________________________

(Telefon, e-mail)

Die Reitbeteiligung hat das Recht, das dem Eigentümer gehörende Pferd ........... zu reiten, unter Zugrundelegung folgender Bedingungen:


1.

Eine Übertragung der Nutzungsberechtigung auf Dritte sowie die Teilnahme an Tagesritten bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Eigentümers.

Kinder dürfen nur unter Beaufsichtigung des Erziehungsberechtigten das Pferd reiten. Die gelegentliche Nutzung des Pferdes für die eigenen Kinder erfolgt auf eigene Gefahr und schließt alle Forderungen, gleich aus welchem Grund an den Eigentümer aus, sofern sie nicht durch die Fremdreiterrisikoversicherung abgedeckt werden.

2.

Die Reitbeteiligung hat das Recht das Pferd insgesamt ...... Tage in der Woche zu nutzen.


______ _______ _______ _________ ______

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

Wochenende und Feiertage sind dem Eigentümer vorbehalten.

Im Einzelfall, bei Krankheit und in Urlaubszeiten können beiderseitig Abweichungen vereinbart werden. Sollte eine regelmäßige Nutzung nicht mehr gewährleistet sein, werden neue Regelungen vereinbart.

3.

Die Reitbeteiligung verpflichtet sich:

3.1.

Das Pferd artgerecht zu behandeln, tiergerecht zu reiten und wie sein eigenes Pferd zu pflegen und zu betreuen.

3.2.

Die für den Reiterhof geltenden Regelungen und Anweisungen einzuhalten. Zum Beispiel:

  • Beteiligung am Putzdienst der Sattelkammer
  • Longieren auf dem Platz nur mit Longe
  • Glätten des Reitplatzes nach Benutzung
  • Reinigung des Putzplatzes
  • Freilauf nur im Paddock gestattet
  • generelle Sicherung des Pferdes durch Anbinden und Führen am Strick oder Zügel

3.3.

Bei Verletzung des Pferdes sofort den Eigentümer zu informieren. Bei Nichterreichung des Eigentümers ist sofort der Tierarzt zu verständigen. Vorrangig Doktor ...................................

Bei Nichterreichung einen Arzt freier Wahl.

3.4.

Das von ihr benutzte Zubehör (Sattel, Trense, Halfter, Putzzeug, Decken und anderes) sorgsam zu behandeln, bei groben Verschmutzungen zu reinigen sowie im Falle des eigenen Verschuldens, den Verlust oder die Beschädigung auf eigene Kosten zu ersetzen.

3.5.

Bei Ausritten ins Gelände ist grundsätzlich ein Handy mitzuführen, um im Notfall einen Arzt rufen zu können.

4.

Die Reitbeteiligung nutzt das Pferd unentgeltlich. Nutzungsdauer.....................

oder

Die Reitbeteiligung beteiligt sich insgesamt mit ...% an den Einstellkosten von derzeit insgesamt ............... Euro/monatlich.

Die Zahlung von monatlich ......... Euro beinhaltet etwaige zusätzliche Kosten für Schmied, Tierarzt, Zusatzfutter und Tierhaltehaftpflichtversicherung.

Leckerli und zusätzliche Pflegemittel sind darin nicht enthalten.

Bei Änderung der Einstellkosten durch den Besitzer des Reiterhofes wird der Betrag der Reitbeteiligung angeglichen.

Der Betrag ist im Voraus bis zum 5. eines Kalendermonates auf das

Konto .......... BLZ ............ bei ............

zu überweisen.

Vereinbart ist, dass die Reitbeteiligung zur Zahlung der Kosten auch während des Urlaubes, im Krankheitsfall sowie für den Fall, dass das Pferd nicht geritten werden kann verpflichtet ist.

5.

Die Reitbeteiligung wird in die bestehende Tierhaltehaftpflichtversicherung kostenlos mit eingeschlossen. Die Reitbeteiligung hat das Recht die Tierhalterhaftpflichtversicherung einzusehen, um sich über deren Leistungen und Höhe der Versicherungssumme zu informieren.

Haftungsausschluss

Die Reitbeteiligung verzichtet auf Ansprüche gegen den Tierhalter wegen aller ihr durch das Pferd verursachten Personen-, Sach- und Vermögensschäden soweit diese nicht durch die für das Pferd bestehende Tierhalterhaftpflichtversicherung abgedeckt sind.
Ferner stellt die Reitbeteiligung den Tierhalter im Innenrecht von Ansprüchen Dritter frei, insbesondere von Ansprüchen von Kranken- und Sozialversicherung, soweit diese nicht durch die für das Pferd bestehende Tierhalterhaftpflichtversicherung abgedeckt werden.
Ansprüche des Tierhalters gegenüber der Reitbeteiligung, wenn das Pferd einen Schaden erleidet, sowie die Haftung bei Personenschäden,Sach- und Vermögensschäden wegen Vorsatz und grober Fahrlässigkeit bleiben unberührt.
Die Reitbeteiligung bestätigt, dass eine Privathaftpflichtversicherung besteht.

Hinweis:

Das Tragen eines Reithelms ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Trotzdem bringt das Nichttragen eines Helms für einen geschädigten Reiter im Zweifelsfall Nachteile mit sich (Mitverschulden).

6.

Der Eigentümer weist auf folgende Besonderheiten des Pferdes hin:

Zum Beispiel:

  • das Pferd lässt sich schlecht verladen
  • das Pferd darf nur in genügenden Abstand zu anderen Pferden geritten werden
  • das Pferd schlägt nach Hunden
  • das Pferd scheut vor Kutschen und Regenschirmen
  • bei kälteren Temperaturen ist eine längere Erwärmung im Schritt nötig
  • bei kälteren Temperaturen schwitzt das Pferd stark nach, auch bei leichter Belastung

7.

Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann beiderseitig zum Ende des Monats gekündigt werden. Liegt grob fahrlässiges Verhalten vor, kann mit sofortiger Wirkung vom Eigentümer gekündigt werden.

Nachträgliche Änderungen und Erweiterungen sind dem Eigentümer vorbehalten.


Ort, Datum ________________________________

_________________________________ _________________________________
Eigentümer Reitbeteiligung

Formular-Vertrag zum Ausdrucken

Erläuterungen zum Vertrag:

zu Punkt 4:

Ihr könnt aber auch die prozentuale Beteiligung an den Nebenkosten, wie Schmied, Arzt etc. vereinbaren. Hier ist allerdings eine nachträglich Gesamtabrechnung zu empfehlen.

Bei Langzeiterkrankung und Schwangerschaft würde ich neue Vereinbarungen treffen.

zu Punkt 5.

Dieser Punkt hat mir das meiste Kopfzerbrechen bereitet..

Der Haftungsausschluss ist deshalb nötig, um euch vor Forderungen der Reitbeteiligung jedweder Art zu schützen, die über euren Versicherungsschutz der Tierhalterhaftpflichtversicherung hinausgehen. Da ja bekanntlich bei Geld die Freundschaft aufhört.

Es ist ratsam eure Reitbeteiligung kostenlos in eure Tierhaltehaftpflichtversicherung einzuschliessen. Ihr stehen, dann die gleichen Leistungen zu. Es liegt also immer der gesamte Versicherungsschutz der Tierhalterhaftplichtversicherung vor, egal ob Ihr oder eure Reitbeteiligung das Pferd nutzt. Bei der kostenlosen Mitversicherung der Reitbeteiligung, könnt Ihr gegenseitig keine Forderungen geltend machen, soweit diese Forderung zu den Leistungen Eurer Tierhaltehaftpflichtversicherung gehören. Das hat einen einfachen Grund. Durch die Mitversicherung wird Eigentümer und Reitbeteiligung für die Versicherung zu einem Vertragspartner. Das heißt, Ihr würdet euch im versicherten Schadensfall praktisch selbst Schadensersatzforderung stellen.

Bei grob fahrlässigem Verhalten der Reiter (Besitzer & Reitbeteiligung) greift die Tierhaltehaftpflichtversicherung nicht. Ihr habt in diesem Fall keinen Anspruch auf Versicherungsleistungen aus eurer Tierhaltehaftpflichtversicherung.

Um eure Forderungen in einem solchen Schadensfall gegenüber eurer Reitbeteiligung realisieren zu können, müsst Ihr euch vergewissern, dass eure Reitbeteiligung über eine Privathaftpflichtversicherung verfügt.

zu Punkt 6.

Dieser Punkt mindert die Gefahr, dass euch im Schadensfall "wissentliche Gefährdung" der Reitbeteiligung nachgewiesen werden kann. Er schützt aber auch euer Pferd vor unwissentlicher falscher Behandlung oder Pflege.


Auf die anderen Punkte bin ich nicht eingegangen, weil sie eindeutig sind.

Internetbeiträge und Fallbeispele

Media:Internetbeiträge.pdf

siehe auch

- Reitbeteiligung

Autor Katrin

 Diskussion:Reitbeteiligung & gelegentliche Nutzung   

Bewertungen, Fragen und Meinungen

Diese Diskussion ist aktiv



  zurueck zurück