Banner.png


Insektenschutz - Tips und Hausmittel

Aus Reiterforum-Thueringen
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Pferdefliegen (in Europa:über 160 verschiedene Arten). Davon ist die "echte" Pferdebremse, die größte mitteleuropäische Fliegenart (bis 25 mm lang) nur eine der unterschiedlichen Stechfliegen, die als Pferdebremse, Bremse,betitelt werden. Besonders aktiv sind sie in Zentraleuropa zwischen April und August an schwülen Tagen. Sie übertragen die Erreger von Krankheiten wie z.B. der Borreliose, Ekzemen und Nesselfieber.

Tipps

  • Haltet den Pferdestall sauber , Dreck ist ein idealer Nährboden für Ungeziefer
    • Fenster und Türen öffnen
    • regelmäßig die Stallgasse, Boxen- und Stalldecken abfegen,
    • Fenster putzen und Fliegenkot entfernen.
    • Tränken und Tröge täglich säubern
    • 2 x täglich die Kotballen absammeln.
    • Fliegennetze aus Gaze oder feinem Drahtgeflecht an den Fenstern anbringen
    • Fliegenschutzvorhänge aus Plastikstreifen an Stalltüren montieren.
  • reibt das Pferd im Stall, vor dem Weidegang und vorm Ausritt mit einem Insektenschutzmittel ein.
    • Der Duft irritiert die Insekten, deshalb wird das Pferd wird nicht mehr als „Blutquelle“ erkannt.
  • bewährt haben sich Fransenstirnband und besser noch eine Fliegenmaske
    • Fliegen, die sich im Augenbereich niederlassen und dort Kot und/oder Eier ablegen, können Augenerkrankungen wie Bindehautentzündungen auslösen.
    • Bei Fliegenmasken achtet darauf, dass sie „Ohrenhütchen“haben. Sie beugen Grasmilbenräude vor.
  • meidet auf Ausritten den Waldrand und Feuchtgebiete
    • Im Wald plagen Pferd und Reiter Bremsen und Stechmücken,
    • in Feuchtgebieten vor allem Schnaken
  • reitet nicht quer durch Buschwerk und hohes Gras.
    • Holzöocke hängen an Grashalmen und sitzen im niedrigem Gebüsch Holzböcke übertragen Erkrankungen wie Zeckenenzephalitis, Borreliosen und Piroplasmosen.
      • untersucht das Pferd täglich auf Zecken
  • Zufütterung mit Knoblauch und/oder Knoblauch-Kräuter-Kombinationen in Form eines Ergänzungsfutters hilft.
    • Er soll eine die Insekten vertreibende Ausdünstung um den Pferdekörper fördern.
    • Heilkräuter stärken die Abwehrkräfte und den Stoffwechsel des Pferdes

Hausmittel gegen Insekten:

Die Wirksamkeit der meisten Hausmittel ist umstritten bzw. nicht nachgewiesen. Es sind:

  • frische Geranienblätter auf der Fensterbank
  • frisches Tomatenkraut auf der Fensterbank
  • mit Gewürznelken gespickte Zitrone
  • Verzehr von Knoblauch und Vitamin B

Knoblauch Leckerli

Zutaten:
*10 Knoblauchzehen
*100g Weizenkleie
*100g Semmelbrösel
*300g geriebene Karotten
*½ Glas Karottensaft oder Wasser

Die Knoblauchzehen werden sehr klein geschnitten, jedoch nicht in der Knoblauchpresse ausgedrückt. Die Karotten werden geraspelt 
und mit allen Zutaten in einer Schüssel gut vermischt. Damit der Teig nicht zu trocken wird, kann er mit Karottensaft oder
Wasser etwas verflüssigt werden. Ist er jedoch zu weich geworden, kann er mit der Beigabe von Haferflocken wieder fester
gemacht werden. Den fertigen Teig in kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 100°C
ca. 30-40 Minuten backen. Haltbarkeit: 3-4 Tage

Bremsen

Wenn Sie sich mit einem Sud aus Petersilie waschen, sind Sie vor den lästigen Bremsen. Auch durch das Waschen mit dem Sud
aus Lorbeerblättern und Knoblauch oder einfach durch das Einreiben mit etwas Margarine lassen sich Bremsen fern halten.

FLIEGEN

Essig schafft Ruhe. Von Zeit zu Zeit einige Tropfen Essig auf der warmen Stelle im Stall (zB. heiße Steinfebsterbank)  verdampfen lassen. 
Rizinusöl ins Fenster.
es fehlen noch eure Tips und Hausmittelchen !!!

Forum32.gif    Diskussion:Insektenschutz - Tips und Hausmittel 

Bewertungen, Fragen und Meinungen



  zurueck zurück